HSM_Forstmaschinen
HSM 405 H2 mit Epsilon Endless + Protected" System

Der HSM Harvester 405 H2 (links), welcher auf der KWF 2012 ausgestellt war,ist mit dem neu entwickelten M160 H100 mit E+P System ausgestattet. Dies soll heßen, dass der Rotator sich endlos drehen lässt und die Schläuche sind geschützt innenliegend verbaut. Dazu eine neue kompakte Pendelbremse. Alles zusammen fördert die Flexibilität der Maschine am Holz. Es verfangen sich keine Äste im System und der Rotator lässt sich in jede beliebige Position drehen... mehr dazu>>

« zurück

Technische Details zu Force Syncro Drive

HSM 405 H3 Weiterentwicklung - Neuer Starkholzharvester

Um diese Lücke zu schließen hat HSM seinen Harvester HSM 405H3 8WD weiterentwickelt.Um sich an dieser Stelle von der Konkurrenz abzuheben, ist HSM eine Kooperation mit Epsilon eingegangen.
Um die enorme Hubkraft des Epsilon-Krans realisieren zu können, besitzt der HSM 405 seitliche Stützen mit 30x30 cm großen Bodenplatten. Bei seitlicher auslage wird die Stütze auf der Belastungsseite heruntergefahren. Damit kann bei 90° Seitenauslage immerhin ein Hubmoment von 230 kNm realisiert werden........ mehr >>

 

3 8-1 1
home HPRODUKTE HPA Service HPA HPA Forstmaschinen Messtechnik  
2
HSM Neuheiten

 

 

 

 

 

 

Force-Synchro Drive - Die neue Generation der windenunterstützten Fahrantriebe

Da die vollmechanisierte Kurzholztechnik bis vor kurzem für steile Hanglagen nicht verfügbar war, besteht jetzt eine starke Nachfrage nach geeigneten, leistungsstarken Maschinen, die möglichst geringe Befahrungsschäden auf den erosionsgefährdeten Steillagen hinterlassen. In den letzten Jahren hat HSM mitmehreren innovativen Lösungen die Steilhangtechnik für Radmaschinen vorangetrieben und investiert weiter in dieseTechnologie, um die gestiegenen Bedürfnisseseiner Kunden zu befriedigen und zu deren Erfolg beizutragen. Mit dem erstmals in 2010 vorgestellten, kraftsynchronen Antrieb HSM Force-Synchro Drive mit der Traktionshilfswinde HSW-15 macht HSM hier einen großen Schritt vorwärts. Die vergrößerte Seilkapazität, die höheren Seilzugkräfte und der leistungsstarke und wirkungsgradoptimierte Antrieb ermöglichenein sicheres und zügiges Befahren von Steilhängen.

 

 

 

 

 

HPA - Hubert Pichler Anlagenbau GmbH | 3633 Schönbach 110 | Tel. 02827/7010 | Fax 02827/7011 | e-mail: firma@hpa.at